Sortimentsbeschreibung Wintergetreide

 

Reni

Die zweizeilige Wintergerste Reni besitzt ein sehr hohes Tausendkorngewicht, eine hervorragende Sortierung und ein hohes Hektolitergewicht. Weitere Vorteile von Reni sind die gute Widerstandsfähigkeit gegen alle wichtigen Krankheiten sowie die sehr gute Halm- und Ährenstabilität. Sie überzeugt sowohl durch Standfestigkeit und Ertragsstärke.

Saatstärke (bezogen auf die Partie)  ca. 210 kg/ha  Aussaat: 25.9 – 10.10

 

Monroe

MONROE ist eine Winterbraugerste aus österreichischer Züchtung (SAATZUCHT DONAU), die im Winterbraugerstensortiment eine signifikante Ertragssteigerung bringt.MONROE zeigt eine sehr gute Malz- und Brauqualität und wird von der Malzindustrie in den kommenden Jahren stark nachgefragt.

Saatstärke (bezogen auf die Partie)  ca. 165 kg/ha  Aussaat: 20.9 – 10.10

 

Amilo

AMILO wird aufgrund der höchsten Fallzahlen gerade in Jahren mit schlechtwetterbedingter Ernteverzögerung von den Landwirten sehr geschätzt. Die langjährig bewährte Sorte zeichnet sich durch eine ausgewogene Blattgesundheit und gute Standfestigkeit aus.  AMILO ist die beste Populationsroggensorte

Saatstärke (bezogen auf die Partie)  ca. 110 kg/ha Aussaat: 25.9 – 20.10

Lukullus

Der Qualitätsweizen Lukullus ist mittellang, gut standfest und frühreif. Gegenüber Mehltau und Braunrost ist Lukullus gut widerstandsfähig, die Abwehrkraft gegen Ährenfusarium ist hervorragend. Zudem ist Lukullus sehr auswuchsfest und liefert auch nach Schlechtwetterperioden stabil hohe Fallzahlen. Eine sehr schöne Kornausbildung mit hohem Tausendkorngewicht und sehr hohem Hektolitergewicht geht mit bester Mehlausbeute einher.

Saatstärke (bezogen auf die Partie)  ca. 165 kg/ha Aussaat: 1.10 – 31.10

 

Capo

Der Kaiser der heimischen Weizensorten ist aufgrund seiner hervorragenden Ertragsstabilität auch nach 28 Jahren die Säule des Premiumweizenanbaues in Österreich. Die ungünstigen äußeren Einflüsse der Jahre 2012 (Auswinterung), 2013 (Braunrost), 2014 (Gelbrost), 2015 (Gelbrost) und 2016 (Gelbrost) haben CAPO-Beständen in keinster Weise geschadet. CAPO sollte aufgrund seiner hohen Bestockungsfähigkeit besonders dünn gesät werden – beste Erfahrungen werden bereits ab 250 bis 275 keimf. Körner pro m² gemacht, dies entspricht Aussaatmengen ab 120 kg/ha (siehe Saatstärkentabelle). CAPO übertrifft CAPO-ähnliche neuere Sorten im Ertrag, in der Kornqualität sowie den Resistenzeigenschaften. Unter extensiven oder biologischen Produktionsbedingungen ist CAPO sämtlichen Mitbewerbssorten nach wie vor überlegen.

Saatstärke: 250 – 300 Körner/m²; ca. 120 - 180 kg/ha Aussaat: 1.10 – 31.10

Triamant

Triamant ist seit Jahren eine gefragte Universalsorte für alle Lagen, problemlos zu führen und bringt verlässliche Kornerträge bei unterschiedlichsten Standort- und Witterungsbedingungen. Die Ertragssicherheit von Triamant beruht auf einem guten Kompensationsvermögen insbesondere durch die Bestockungsfreudigkeit. Triamant ist ein kürzerer Wuchstyp, reift früh und weist gegenüber Blattkrankheiten gute Toleranzen auf.

Saatstärke (bezogen auf die Partie)   ca. 160 kg/ha Aussaat: 1.10 – 31.10

 Saatstärke (bezogen auf die BIO Partie)   ca. 145 kg/ha Aussaat: 1.10 – 31.10

 

Steiner´s Roter Tiroler Kolbendinkel

Der rote Tiroler Kolbendinkel - eine alte Sorte aus dem Jahr 1911 ist gekennzeichnet durch rote Spelzen sowie eine stark rötliche Halmfarbe beim abreifen. Bei mittlerer Standfestigkeit charakterisiert ihn eine gute Winterfestigkeit.

 

Saatstärke: ca. 180 - 240 kg/ha  Aussaat: 1.10 – 31.10

 

Versuchsbericht 2016
Versuche 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 269.2 KB
Bio-Zertifikat - gültig bis 31. Januar 2018
Wir sind durch die BIKO-Tirol zertifiziert für die Aufbereitung und Handel von Erdäpfel und Getreide
Biozertifikat 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 448.2 KB
RUCIP Bedingungen 2012
RUCIP_2012_DE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 206.0 KB